Über uns

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserer Grundschule und unsere Arbeit. Gern geben wir Ihnen an dieser Stelle einen kurzen Überblick über wichtige Merkmale der Grundschule an der Pulvermühle.

Im September 2000 im Spandauer Ortsteil Haselhorst feierlich eröffnet, bietet das moderne, barrierefreie Schulgebäude aktuell 401 Schülerinnen und Schülern einen Platz zum Lernen, Spielen und Leben. Die Kinder verteilen sich hier auf 21 Klassen, von denen drei „Willkommensklassen“ Unterricht für junge Menschen mit gar keinen bzw. wenigen Deutschkenntnissen bieten.

Die Schulpforte öffnet sich bei uns täglich um 7.30 Uhr für jene Mädchen und Jungen, welche bereits vor dem Unterricht betreut werden müssen.

 Der reguläre Unterricht beginnt dann um 8.00 Uhr. Auch findet im Gartenhaus eine verlässliche Betreuung (VHG) durch das Erzieherteam bis um 13.30 Uhr statt. Die genauen Unterrichtszeiten finden Sie hier. Nach dem Unterricht haben die Mädchen und Jungen die Möglichkeit, unseren Hort zu besuchen. Hier ist eine Betreuung bis maximal 18:00 Uhr gewährleistet. Der Schulhort „Goldmühle“ befindet sich im nahe gelegenen Goldbeckweg 21.

Ein aufgeschlossenes, motiviertes und engagiertes Kollegium, welches sich aus Lehrerinnen und Lehrern, Erzieherinnen und Erziehern sowie Schulsozialarbeiterinnen zusammensetzt, arbeitet mit den Kindern und allen Eltern zusammen. Unterstützt wird das Team hierbei durch eine Vielzahl von Kooperationspartnern, insbesondere durch den Förderverein unserer Schule.

An verschiedenen Nachmittagen bieten wir den Mädchen und Jungen unserer Schule ein vielfältiges Angebot an Arbeitsgemeinschaften. Auch gibt es für jene Kinder, welche eine intensivere Förderung in den Bereichen Rechtschreibung und Mathematik benötigen, neben dem regulären Förderunterricht in den Klassenstufen 1 bis 3 weitere Förderangebote nach dem Unterricht. Das Lernen, Spielen und Leben wird darüber hinaus durch unseren grünen Schulhof mit vielen Spielangeboten, eine gut sortierte Schulbücherei mit spannenden Büchern, einen großen Computerraum und moderne Sportanlagen, aber auch durch eine lebendige Wettbewerbs- und Feierkultur sowie klassenübergreifende Projekte, wie das Schülerparlament und „Gewaltfrei Lernen“ gefördert.