Unsere Klassenlehrerin Frau Schoob hat einen Ausflug für unsere Klasse 5b vorbereitet und zwar sie hat uns zu einem Volleyball-Spiel mitgenommen. Wir haben uns um 13 Uhr vor der Schule versammelt, da hat Claudia (unsere HA-Treff-Betreuerin) bereits auf uns gewartet. Als Frau Schoob dazukam, sind wir zu unserer U7- Station Haselhorst losgegangen. Da haben wir die U-Bahn Richtung Rudow genommen und sind 6 Stationen nach Jungfernheide gefahren. Dort mussten wir umsteigen in die S-Bahn und bis zur Schönhauser Allee fahren. Anschließend sollten wir nur ca. einen Kilometer zu Fuß zu der Max-Schmeling-Halle laufen, doch ein Mann, den Frau Schoob nach dem Weg zu der Halle gefragt hat, hat uns eine falsche Wegrichtung gezeigt. Doch zum Glück hat es Frau Schoob frühzeitig gemerkt, sodass wir nur ein Stückchen falsch gelaufen sind. Wir sind umgekehrt und in die richtige Richtung gejoggt, um nicht zu spät zu kommen. Schließlich haben wir die Halle gefunden. Da standen zwei Männer von der Security, die unsere Taschen kontrolliert haben. Erst danach haben sie uns in die Halle gelassen. Drinnen haben wir uns die Plätze ausgesucht, wir haben uns gemütlich hingesetzt und das Spiel geschaut. Es spielte Bulgarien gegen Finnland. Es war ein sehr spannendes und interessantes Spiel, wir hatten echt viel Spaß beim Zuschauen und Mitfiebern. Bulgarien hat am Ende gewonnen. Nach dem Spiel haben wir uns gleich auf dem Rückweg zur Schule gemacht. Wir wollten schnell zur S-Bahn gehen, doch der Schnee hat uns ein bisschen aufgehalten. Wir haben die S-Bahn knapp verpasst und waren mit Frau Schoob erst wieder 18.30 Uhr vor der Schule. Es war ein sehr schöner Ausflug.

Danke Frau Schoob und Claudia!

Wiktor, 5b

P.S.: Das Olympiaticket nach Rio hat übrigens am Ende Russland im Finale gegen Frankreich gewonnen (2012 ist die russische Mannschaft sogar Olympiasieger geworden – mal sehen, wer es dieses Jahr wird.)