Mächtig stolz waren die Kinder der 5. und 6. Klassen kürzlich beim Empfang auf der Spandauer Zitadelle. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung der 31. Bildnerischen Werkstätten der Spandauer Schulen überreichten Stadtrat Gerhard Hanke und Schulrätin Janika Jarling am 3. Mai 2019 die von einer Jury ausgewählten Jugend- Kunstpreise 2019. So erhielten die Mädchen und Jungen unserer Schule mit der Werkstatt „Metamorphies“ aus Holz, unter der Leitung von Lehrerin Anne Rümmler den 1. Platz!

Die Begründung der Jury:

Die Jury findet es sehr bemerkenswert dass trotz des zunächst engen Rahmens des Ausgangsmaterials alle Teilnehmer* innen in unterschiedlicher Weise ihren Weg zu einer eigenständigen kreativen Arbeit finden. Bei der Interpretation der die eigenen Maße überschreitenden Figur werden handwerkliche Erfahrungen sinnvoll eingesetzt und lustvoll ungewöhnliche Effekte durch die Applikation von in dem Zusammenhang unüblichen Materialien erzielt. Ale Figuren erzielen durch ihre eigenständige Bemalung und die eingesetzten Materialien eine spielerische Wirkung, die den „Figurentyp“ unterstützend charakterisiert. Im Nebeneinander der Figuren wird sichtbar, dass alle Werkstattteilnehmenden ein hervorzuhebendes Ergebnis erzielt haben – was die Jury an dieser Stelle besonders betonen muss.

Mehr unter www.kunstbastion.de/kunstpreis-2018.html