Handballaktionstag und Sportprojekt „Handball spielend erleben“

Wir hatten am Montag, den 21.11.2016, einen Handballaktionstag in einer Sporthalle in Wilmersdorf, an dem nur unsere beiden vierten Klassen teilnahmen (und andere Klassen aus dem Berliner Westen). Vom Berliner Handballverband wurde eine ganze Woche solcher Aktionstage für alle Stadtteile organisiert.

Vor Ort angekommen, gingen wir nach dem Umziehen in die Halle hinein. Dort standen ganz viele Stationen aufgebaut. Die konnten wir alle ausprobieren, aber zuerst haben wir alle eine Karte bekommen,  auf der unser Name stand. Mit dieser Karte sind wir dann an jede Station gegangen und haben, wenn wir mit der Station fertig waren, uns ein Häkchen auf unsere Karte geben lassen. Zwischendurch haben drei Mädchen und drei Jungen von uns bei einer Pendelstaffel mitgemacht. Wir mussten eine kurze Strecke rennen, dabei den Handball prellen und ordentlich an den nächsten übergeben. Unsere Zeit wurde auch aufgeschrieben. Wir konnten uns außerdem ein  Autogramm  von Fuchsi geben lassen. Das haben die meisten auch gemacht und zum Schluss haben wir noch ein Foto mit Fuchsi geschossen. Dann ging es auch schon wieder zurück zur Schule. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht.

Aber damit noch nicht genug! Zwei Wochen lang haben wir den Handballtrainer Randolf Weyland an unserer Schule zu Gast, der mit den Kindern von der 3. bis zur 6. Klasse sowie den größeren Willkommensklassen mehrere Sportstunden zum Thema Handball gestaltet. Vom Fangen und Werfen über Dribbling bis hin zu Torwürfen ist alles dabei. Von einem echten Profitrainer kann man eine ganze Menge lernen – selbst unsere Sportlehrer.

Eure Lara von der Schülerzeitung und Frau Schoob