Die Klasse 4b läuft mit beim 10. Berliner Friedenslauf und spendet knapp 400€

Die Klasse 4b sowie zwei Schüler aus der Klasse 6a haben am diesjährigen Friedenslauf am 12. Juni teilgenommen. Der Friedenslauf ist eine Friedensdemonstration und ein Spendenlauf in einem. Das Thema war “Frieden und Gerechtigkeit jetzt – Solidarität mit Flüchtlingen im Libanon und in Deutschland”. In diesem Jahr soll die Zusammenarbeit der Libanesen mit den syrischen Flüchtlingen im Libanon unterstützt werden, die aus dem Krieg dorthin geflohen sind.
Mit dem sportlichen Einsatz erläuft man Spenden. Es wurde pro gelaufene Runde gespendet – durch Sponsorengelder der Eltern, Verwandten, Nachbarn und anderen Unterstützern. Wir konnten locker laufen, rennen oder gehen, so wie man Lust und Kraft hatte. Pro gelaufene Runde gab es einen Stempel auf dem Arm. So konnte die Lehrerin zum Schluss sehen, wie viele Runden jeder in den 90 Minuten gelaufen ist.

3800 Schülerinnen und Schüler von über 40 Schulen aus Berlin und Brandenburg standen um 11.00 Uhr am Start bereit. 1,6 Kilometer war die Strecke durch den Tiergarten lang und zum Glück gab es einige schattige Abschnitte. Überall standen Zuschauer, die uns kräftig angefeuert haben. Vorher gab es noch ein tolles Bühnen- und Aufwärmprogramm und alles war gut organisiert. Weltweit sind im letzten Jahr insgesamt 150.000€ erlaufen worden und damit können nun die Friedensprojekte finanziert werden. Dieser Tag hat allen viel Spaß gemacht und im nächsten Jahr sind wir sicher wieder dabei -130 gelaufene Runden gilt es zu toppen!

Catalina Stahr und Fr. Schoob