Mit viel Elan und dem nötigen Biss im Gepäck fuhren wir am 15. März 2018 nun zur Berliner Vorrunde des 44. DRUMBO Cups 2017/18, um gegen die Sieger aus Lichtenberg (Schule am Wilhelmsberg), der Zweitplatzierten Mannschaft aus Charlottenburg (Katharina-Heinroth-Schule) und die Sieger aus Friedrichshain-Kreuzberg (Fichtelgebirge Grundschule) aufzulaufen.

Trotz des schnellsten Turniertores in diesem Jahr, welches wir nach knapp 20 Sekunden machten, verloren wir das erste Match leider mit 1:2 und mussten also von Anfang an schauen, wie die anderen Partien gespielt wurden. Das Parallelspiel ging zwar 1:1 aus, was für uns ganz gut war, doch leider kamen wir aber auch im zweiten Spiel nicht über ein 0:0 hinaus und konnten nur noch mit ganz ganz viel Glück weiterkommen.

Diesen Wunsch erfüllten unsere Gegner aber leider nicht und machten unsere letzte Chance auf ein Weiterkommen in die nächste Runde durch ihre Spiele untereinander zunichte. Am Ende fehlte das Quäntchen Glück und wir verloren etwas demotiviert unser drittes Match mit 0:3.

So schieden wir leider als Gruppenletzter aus, konnten aber trotzdem eine coole “Stadionatmosphäre” erleben und hatten einen gesunden Appetit beim anschließenden gemeinsamen Döner essen.

Die Mannschaft dankt dieser Stelle dem Förderverein unserer Schule für das Sponsoring der Mahlzeit.

Das Fußball-Leben geht weiter…

denn die Feldrunde in Spandau wartet schon auf uns.