Anne Rümmler – eine Kunst- und Klassenlehrerin unserer Schule hat mit ihrem Kunstprojekt, welches an unserer Schule durchgeführt wurde, den ersten Preis gewonnen. Wir freuen uns sehr darüber.

Die Ausstellung war bis zum 28. Mai geöffnet. Für Schulklassen war der Eintritt sogar kostenfrei.

 

Hier ein Bericht zur damaligen Preisverleihung:

Unsere Sechstklässlerinnen bei den 29. Bildnerischen Werkstätten der Spandauer Schulen:

Papier collé – geklebtes Papier / Kleiderbügelobjekte / Arche 2017 / Lebendes und Totes

27. April 2017 / 18:53 Uhr: Wir sind im Gotischen Saal der Zitadelle, alle Stühle sind belegt und von draußen strömen erwartungsfroh immer noch mehr Leute hinein. Es ist der lange vorbereitete Eröffnungsabend der 29. Bildnerischen Werkstätten, die in der letzten Januarwoche überall in Spandau stattgefunden haben. An der Pulvermühle hat Frau Rümmler eine dieser Kunst-Werkstätten geleitet. Heute Abend sind nun endlich alle Ergebnisse in einer Ausstellung zu bewundern. Aber vorher werden noch wichtige Reden geschwungen, spannende Hintergrundinformationen geliefert und die diesjährigen Jugendkunstpreise verliehen. Über solch einen Preis durften sich unter anderem Amy und Catalina aus der 6b und alle anderen Künstlerinnen unter der Anleitung von Frau Rümmler freuen. Sie haben geklebte Bilder aus Papier erschaffen – alte Zeitungen und Zeitschriften, Werbetexte, Geschenkpapiere, Papierreste und Ähnliches wurden zerrissen bzw. zerschnitten und ganz neu zusammengefügt.

Kurz vor 20 Uhr, mit einer Brezel zur Stärkung in der Hand, konnten wir uns dann die Ausstellung  anschauen und die Arbeiten unserer anderen Sechstklässlerinnen suchen. Wir hätten noch eine ganze Weile vor den verschiedenen Kunstwerken staunend verbringen und immer wieder neue Details entdecken können, aber kurz vor 21 Uhr war es dann doch Zeit zu gehen. Mit so viel Kunst im Kopf und all den kreativen Impulsen sind wir zwar müde, aber inspiriert ins Bett gefallen.

Einen Besuch der Ausstellung können wir allen wirklich empfehlen! Ob ihr unsere Kunstwerke wohl finden werdet?

Viel Spaß dabei wünschen euch

Amy, Catalina, Frau Rümmler und Frau Schoob